das-schweigen-brechen.org

das-schweigen-brechen.org

 

 

Infobox 1.2

05.08.2016

Ab heute ist diese Seite sowie unser Forum offizell von Andreas Ratz, an Kolja Wlazik übergeben worden

 

03.08.2016

Ich habe mich entschlossen, mich zurück zu ziehen, hier gehts zum Bericht

 

03.08.2016

Heute habe ich einen offenen Brief an die Stadtväter der Stadt Bergisch Gladbach geschrieben,

hier kannst du ihn

lesen

 

16.05.2016

Kolja wird von der eigenen Mutter verklagt

bei Androhung von 250.000,-€ Strafe

6 Behauptungen nicht mehr aufzustellen.

Hier gehts zum Forumbeitrag

 

Den Beschluss des Amtsgerichtes Siegburg findet ihr

hier.

 

13.05.2016

Psychologisches Gutachten

Es kommt wohl insgesamt nicht so häufig vor, das 40 Jahre nach der Tat Gutachten erstellt werden, die der Frage nachgehen, wie sich das Erlebte bis heute auswirkt. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, mein Gutachten zu veröffentlichen

Hier gehts zum

Gutachten

 

14.01.2015

Unsere Internetseite.

Bis zum heutigen Tag, hatten wir fast 5.000 Seitenbesucher, Danke dafür. Einiges wird sich bald auf unserer Seite ändern. Zur Ankündigung geht es

hier

 

12.12.2015

Unser Forum wird erweitert.

Ab sofort haben wir unser Forum auch für Betroffene von Sexualisierter Gewalt die nichts mit der Elly zu tun haben geöffnet. Für diese Gruppe wurde ein eigener Bereich im geschlossenen Teil des Forums geschaffen.

Hier geht’s zum

Beitrag

 

 

11.09.2015

Heute erreichte uns die Nachricht, dass die TAZ den Prozess vollumfäng-

lich gewonnen hat. Sowie das Urteil veröffentlicht ist, werden wir die Urteilsbegründung im Forum veröffentlichen.

Zum Beitrag

 

05.09.2015

Am 24.03.2015 sind wir mit unserer Seite online gegangen. Bis heute haben wir 2.958 Besucher auf unserer Seite gehabt. Das zeigt, dass unser Angebot von Euch gut angenommen wurde. Dafür danken wir allen. Es war viel Arbeit, diese Grundstruktur zu schaffen. Wie ange- kündigt ist jetzt eine Pause für uns notwendig.

Die Seite geht in einen 3-monatigen Ruhemodus.

Erklärung

Danach geht es wie gehabt weiter. Bis dahin Euch allen, alles Gute.

28.08.2015

Mein Treffen mit der Aufklärungskommission - ein Besuch in Wiesbaden.

Hier erfährst Du mehr:

Mein Wiesbadenbesuch

 

 

24.08.2015

Ankündigung: Unsere Seite wird für drei Monate in den Schlaf- modus versetzt. Hier erfährst Du alle Einzelheiten

 

24.08.2015

Ich bin dann mal weg.

Andreas geht auf Pilgereise. Hier gehts zum Beitrag

 

15.08.2015

Kolja hat beschlossen, eine Therapie zu beginnen. Solange es ihm möglich ist, möchte er seine Erfahrungen mit uns teilen. Hier geht es zu seinem Forumsbeitrag:

Mein Weg der Heilung

 

Zu älteren Beiträgen aus dieser Infobox kommst Du hier:

 

Infobox Archiv

Willkommen

Aufgehende Sonne, Südlicher Fläming, Brandenburg

Nach 40 Jahren:

Das Schweigen ist gebrochen

 

Die TAZ titelt am 14.03.2015

„Tagebücher eines guten Onkels“

und deckt damit einen der größten Missbrauchsskandale nach der Odenwaldschule auf.

Danke liebe TAZ, liebe Nina und Gabriela! Danke, dass Ihr uns nach so langer Zeit eine Stimme gegeben habt. Hier geht’s zum

TAZ-Artikel

 

„Das Schweigen brechen“

richtet sich in erster Linie an Opfer von Erich Buß, einem ehemaligen Lehrer der Elly-Heuss-Knapp Schule in Darmstadt, der vierzig Jahre lang an die 200 Jungen missbraucht hat, sowie an deren Angehörige. Wir verstehen uns zunächst als erste Anlaufstelle für Betroffene, insbesondere wenn sie sich gerade in Not befinden.

Weiterlesen kannst Du unter

Für Betroffene“.

 

 

Kultusminister Prof. Dr. R. A. Lorz

hat am 18.03.2015 zwei von unseren Vorstreitern und eine weitere Delegierte empfangen und wird eine Aufarbeitungskommission einrichten, wofür wir sehr dankbar sind.

Hier geht’s zur Pressemitteilung des Ministers:

https://kultusministerium.hessen.de/presse/pressemitteilung/missbrauch-ehemaligen-schuelern-einer-darmstaedter-schule

 

Am 17.04.2014 hat der hessische Kultusminister die unabhängige Aufklärungskommission berufen,

ihr gehören Frau RAin Burgsmüller sowie Richterin Brigitte Tilmann, Präsidentin des OLG FfM a.D. an. Wir danken Minister Lorz, dass er den Umfang und die Tragweite des Missbrauchs an der Elly erkannt hat und alles dafür tut, dass es eine lückenlose unabhängige Aufklärung geben kann. Für die Berufung unserer Wunschkandidaten bedanken wir uns besonders.

Hier geht es zur Pressemitteilung des Ministers, in der er die Berufung bekannt gibt.

 

Außerdem hat Minister Lorz, RAin Burgsmüller als offizielle Anlaufstelle für alle Betroffenen benannt. Auch hierfür sind wir dankbar. Durch die Unterstützung, die Frau Burgsmüller uns schon im Vorfeld geleistet hat, können wir aus unserer Sicht sagen, dass wir kaum einen besseren Ansprechpartner hätten finden können. Wir haben sehr schnell Vertrauen zu ihr fassen können, da sie nicht nur juristisch sehr gut mit dem Thema Bescheid weiß, sondern auch sehr respektvoll und menschlich mit Betroffenen umgeht. Wichtig, keinem Ratsuchenden enstehen Kosten, wenn er sich an Frau Burgsmüller wendet.

 

Um Verwirrungen vorzubeugen: Unsere Arbeit steht in keinerlei Konkurrenz zu der Arbeit von Frau Burgsmüller, im Gegenteil. Aus unserer Sicht ist es gut, wenn Betroffene sowohl eine offizielle Anlaufstelle haben, in der eine neutrale Person sitzt, als auch eine nur von Betroffenen organisierte.

 

Wichtig ist: Ob Du Dich an Frau Burgsmüller, an Frau Tilmann oder an uns wendest, in allen Fällen gilt, Du kannst anonym bleiben. Deine Daten werden an niemanden weiter gereicht, wenn Du es nicht explizid einwilligst. Wir arbeiten sehr eng mit Frau Burgsmüller im Bereich Erfassung aller Betroffenen zusammen. Aus unserer Sicht wäre wünschenswert, wenn am Ende ausschließlich Frau Burgsmüller die Betroffenenliste führt.

Natürlich nur mit Einwilligung des Betroffenen.

 

Die Komision hat eine Internetseite eingerichtet, auf der es sehr viele Infos gibt. In einer Newsbox kann man alle Fortschritte verfolgen. Die Aufgaben der Komision kann im Vertrag mit dem Kultusminister nachgelesen werden. Es gibt Infos über die Komision und Kontaktmöglichkeit.

 

Kontaktseite der Komision

http://aufarbeitung-missbrauch-ehks-darmstadt.de/index.php

 

 

Hier die Kontaktdaten von RAin Frau Burgsmüller.

 

Rechtsanwältin Claudia Burgsmüller

Spiegelgasse 9

65183 Wiesbaden

Telefon: 0611/ 373 258

info@kanzlei-burgsmueller.de

 

 

Hier kommst Du auf die nächste Seite

Für Betroffene

Ich wünsche Dir

 

Ich wünsche Dir Glück,

Deiner Seele Höhenflüge,

Deinem Leben

den besten Weg,

Deinem Denken

Weisheit und

Deinem Handeln Mut.

 

Ich wünsche Dir Zeit,

denn sie ist

der Atem

der Freiheit.

 

Hans Kruppa

 

Aktuelles

 

Heute berichtet das Echo, wir sind Onleine, und sind dann die erste Anlaufstelle für Betroffene

Stand dieser Seite

01.04.2015

 

Massieve Hardwareprobleme haben sich eingeschlichen, wir arbeiten mit 10 Jahre alter Technik. Aus diesem Grund hängen wir hinterm Zeitplan.

 

27.03.2015

 

Damit wir als Anlaufstelle für Echo-leser ab heute zur Verfügung stehen, haben wir uns entschlossen mit einer Baustellenseite online zu gehen. Wir arbeiten fiberhaft.